• Innenprofil in Sacklöcher

    Durch Rundkneten ist es möglich, Innenprofile wie Vierkant,-Sechskant oder Evolventenverzahnung in Sacklöcher herzustellen.

  • Konisches Rohr für Medizintechnik

    Durch Rundkneten hergestelltes konisches Rohr

    • Rohr 25x1 
    • 1.4301
    • DIN 2391

Die Vorteile des Rundknetverfahrens

Kurze Bearbeitungszeit

Die Bearbeitungszeit für rundknet-geeignete Werkstücke liegt im Normalfall deutlich unter der von spanenden Verfahren.


Bessere Werkstückgüte

Das Rundkneten bewirkt eine Verringerung der Rauhtiefe, eine Erhöhung der Festigkeit und enge Toleranzen. Die Werkstoffeigenschaften in Bezug auf Druck, Zug, Biegung und Torsion können durch das Rundkneten deutlich verbessert werden.


Wesentliche Werkstoffersparnis

Im Gegensatz zur spanenden Fertigung wird Werkstoff nicht abgenommen, sondern umgeformt. Das bedeutet erheblich bessere Werkstoffausnutzung. Kosten für das Sammeln, Transportieren und Entsorgen der Späne entfallen.


Reduzierte Rüstzeiten

Die Werkzeuge sind in der Regel in 5 Minuten je Station gewechselt. Die Vorschübe und Zusatzbewegungen sind hydraulisch, stufenlos, schnell und werkstückoptimal einzustellen.


Rationalisierung durch Automation

Je nach Werkstückform wird im Durchlauf gearbeitet (vorne hinein, hinten heraus) oder bei einseitiger Querschnittsverringerung quer zur Werkstück-Achse (Transfer-Automaten). Kleine Teile werden auf unseren Revolver-Automaten verarbeitet. Alle Automaten haben entsprechende Magazine (Drahtricht- und Abschneidstationen, Rohr- und Stangenmagazine oder Vibrationsförderer). Mehrstationen-Automaten können als Transfer- oder Revolver-Maschinen ausgebildet sein. Diese Maschinen können mit weiteren spanabhebenden Einheiten (Drehen, Fräsen, Bohren) oder spanlos formenden Einheiten (Außenverzahnen, Biegen, Gewinde herstellen, Aufweiten usw.) bestückt werden.


Einsparung von Fertigungsschritten

Werden Werkstücke auf Dorn bearbeitet, werden in einem Arbeitsschritt die Außen- und Innengestalt erzeugt. Mit profilierten Dornen können auch nicht kreisförmige Innenprofile, z.B. Innenevolventenverzahnungen, einfach hergestellt werden. Ebenso kann im gleichen Arbeitsgang konifiziert, reduziert und abgestreckt werden. Auch Innenwendeln können ohne zusätzlichen Aufwand eingearbeitet werden.


Keine Temperatureinschränkung

Rundknetmaschinen bearbeiten Stahl und NE-Metalle sowohl kalt als auch warm. Hier gibt es keine Einschränkungen.


Günstiger Faserverlauf

Durch die spanlose Querschnittsreduzierung und die damit verbundene Werkstoffumformung wird der Faserverlauf positiv beeinflußt.


Keine Werkstoff-Beschränkung

Rundgeknetet werden können alle metallischen Werkstoffe, sofern nur ein Minimum von Dehnung vorhanden ist. Stähle, Edelstähle, rostfreie Stähle, Aluminium und Buntmetalle sind problemlos zu verarbeiten.


Keine Oberflächen-Vorbereitungen

Das Verfahren benötigt keine Beschichtung ("Phosphatierung") oder Beseifung vor der Umformung.


Geringe Verfestigung

Durch die "vibrierende" Umformung in kleinen Arbeitschritten ist die Verfestigung in Abhängigkeit des Umformgrades geringer als bei allen vergleichbaren Verfahren.


Umweltschonend

Im Gegensatz zu den meisten Umformverfahren bedürfen die Werkstücke keiner Schmierstoffträgerschicht. Das Kühlmittel, sofern erforderlich, befindet sich in einem geschlossenen Kreislauf.

Haben Sie Fragen ?

Sie erreichen uns Werktags
zwischen 08:00 und 16:00 Uhr.

Fon: +49 67 25 - 30 89-0

Fax: +49 67 25 - 30 89-20

E-MAIL senden

Rundkneten

Rundkneten, früher auch als Rundhämmern bezeichnet, ist ein präzises Verfahren zur spanlosen Umformung von Rohren, Stäben und anderen rotationssymmetrischen Werkstücken.

weiterlesen ...

Arbeitsverfahren

Vorschubrundkneten zur Erzeugung langer reduzierter Querschnitte  und Einstechrundkneten zur örtlichen Querschnittsverminderung.


weiterlesen ...