• Vorschubrundkneten

    Zur Erzeugung langer reduzierter Querschnitte mit vergleichsweise flachen Übergangswinkeln.

  • Einstechrundkneten

    Zur örtlichen Querschnittsverminderung mit steileren Übergangswinkeln.

  • Herstellung von Innenprofilen

    • Verzahnungen
    • Innensechskant
    • Drallprofilen

    usw.

Die Arbeitsverfahren

Vorschubrundkneten und Einstechrundkneten

Das Werkstück wird beim Vorschubrundkneten kontinuierlich in axialer Richtung durch die oszillierenden Werkzeuge bewegt. Der größte Teil der Umformarbeit wird im Einlaufkegel geleistet, der sich anschließende Zylinder kalibriert den gefertigten Querschnitt. Im Reduzierkopf befindet sich zwischen Außenstößel und Werkzeug eine ebene Kalibrierplatte.

Zusätzlich zu der radialen Oszillation führen die Werkzeuge beim Einstechrundkneten eine radiale Zustellbewegung aus, die der Oszillation überlagert ist. Diese Zustellbewegung wird durch keilförmige Außenstößel und Kalibrierplatten ermöglicht. 

Die Umformarbeit wird im Kegel und Zylinder geleistet. Das Einstechrundkneten erlaubt Querschnittsreduzierungen zwischen den Werkstückenden.

Herstellung von Innenprofilen

Auch die Herstellung von Innenprofilen, wie z.B. Verzahnungen, Innensechskant, Drallprofilen usw. ist möglich.

Vorschubrundkneten

Zur Erzeugung langer reduzierter Querschnitte mit vergleichsweise flachen Übergangswinkeln.

Einstechrundkneten

Zur örtlichen Querschnittsverminderung mit steileren Übergangswinkeln.

Soll die Innengeometrie einer Toleranz unterliegen, muss bei beiden Verfahren ein Rundknetdorn verwendet werden. Ein spezieller Dorn ermöglicht so die Herstellung von zylindrischen oder kegeligen Bohrungen mit enger Toleranz.


Auch die Herstellung von Innenprofilen, wie z.B. Verzahnungen, Innensechskant, Drallprofilen usw. ist möglich.

Die erreichbaren Toleranzen sind mit der spanenden Bearbeitung vergleichbar. Abhängig vom Umformgrad, sowie der Beschaffenheit der Werkzeuge liegen sie je nach Werkstückdurchmesser im Bereich von ± 0,01 mm bis ± 0,1 mm.


Rundkneten läßt sich nahezu jeder metallische Werkstoff, sofern er eine ausreichende Dehnung aufweist.

Gerne helfen wir Ihnen weiter!

Selbstverständlich stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.
Sie erreichen uns Werktags zwischen 08:00 und 16:00 Uhr.

Fon: +49 67 25 - 30 89-0

Fax: +49 67 25 - 30 89-20

E-MAIL senden